Seit 2014 arbeiten die Wiesbadener mObserve GmbH und die Bamberger Blue Cell Networks GmbH gemeinsam an Location-based IoT-Lösungen für mittlere und große Unternehmen. Durch die enge Kooperation sind viele unserer Kunden und Partner oft davon ausgegangen, dass wir Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen desselben Unternehmens sind, was wiederum zu verwirrenden Erklärungsversuchen unsererseits führte. Zugegebenermaßen hatten auch wir zunehmend das Gefühl, Teil einer harmonischen, überregionalen Familie zu sein. Daher war der jüngste Schritt in unserer gemeinsamen Firmenhistorie nur noch reine Formalität: die Fusion der beiden Unternehmen.

Die bürokratischen Hürden waren schnell genommen. Doch unter welchem Namen sollte die neue Ehe eingetragen werden? Nach vielen Stunden der Recherche, diversen Workshops und etlichen verbrauchten Litern Kaffee waren sich schließlich alle einig. Zukünftig werden wir als safectory GmbH [se?.fæk.t?r.i] in Erscheinung treten. Der Unternehmensname leitet sich deutlich von den englischen Attributen „Safety“, „Security“, „Effect“ und „Factory“ ab. Hierin soll sowohl unsere internationale Ausrichtung als auch die strategische Ausrichtung des Unternehmens klar erkennbar sein.

Für Sie – unsere Kunden, Partner, Lieferanten und andere Stakeholder – ändert sich außer unserem Namen nichts. Mit vereinten Kräften werden wir Sie auch in Zukunft mit hochwertigen Safety- und Security-Lösungen zu einem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis und erstklassigem Service versorgen.